Vertrauen

Die wirksamsten Verbesserungen erreichen wir mit gegenseitigem Vertrauen und Respekt füreinander.

Wir unterstützen das Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten oder die der Kinder – und entwickeln diese gemeinsam weiter. Die Wertschätzung ist gegenseitig: Für einen nachhaltigen Erfolg wünschen wir uns, dass Patienten sich mit Zeit und Engagement in die Therapie einbringen und offen mit uns kommunizieren.

Verstehen

Wir legen Wert darauf, genau zu verstehen, damit wir unsere Patienten unterstützen können, sich besser verständlich zu machen.

Denn unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass jeder Patient einzigartig ist. Wir fördern die individuellen Stärken jedes einzelnen. Es ist uns wichtig, dass auch unsere Patienten bzw. die Eltern unsere Beobachtungen und Methodik verstehen. Wir erklären gerne jeden Schritt in der Therapie, damit Patienten das Gelernte auch zu Hause weiter festigen und nutzen können.

Verbinden

Wir arbeiten ganzheitlich und verbinden die Therapie mit alltäglichen Situationen.

Dafür arbeiten wir sehr eng mit unseren Patienten, den Kindern und Eltern zusammen. Wir bauen auf engagierte interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den verordnenden Ärzten, anderen Therapeuten sowie therapeutischen und betreuenden Institutionen.

Infektionsschutz in der Praxis AHK Logopädie

Liebe Patient*innen und Angehörige,

um Sie und uns als Therapeutinnen zu schützen gibt es in der Praxis einen Hygieneplan mit Hygiene- und Sicherheitsregeln.

  • Wir therapieren hinter einer Spuckschutzwand und wenn notwendig auch mit Mund-Nasen-Schutz. Alle Kontaktflächen und Therapiematerialien werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert. Das Therapiezimmer wird nach jeder Therapie ausgiebig gelüftet.
  • Aus hygienischen Gründen bitten wir Sie, ab sofort in der Praxis auf dem Flur und im Wartezimmer eine Mundschutz-Maske zu tragen.
  • Im Therapiezimmer kann hinter der Spuckschutzwand und bei genügendem Abstand, in Absprache mit der Therapeutin, die Maske abgelegt werden.
  • Bitte desinfizieren Sie sich beim Betreten der Praxis die Hände und helfen Sie ihren Kindern sich gründlich die Hände zu waschen.
  • Halten Sie die Abstandsregeln ein und vermeiden Sie einen Aufenthalt im Wartezimmer indem sie zur vereinbarten Therapiezeit kommen und während der Therapie möglichst die Praxis verlassen.

 

Bitte betreten Sie die Praxis nicht, sondern nehmen immer telefonisch vor einer Therapie mit uns Kontakt auf, wenn

  1. bei Ihnen oder Ihrem Kind Krankheits-Symptome (Erkältungssymptome, Temperatur, Abgeschlagenheit, Geschmacksstörungen oder gastrointestinale Beschwerden) auftreten.
  2. Sie in den letzten 14 Tagen aus einem Risikogebiet eingereist sind.
  3. Sie in den letzten 14 Tagen aktuellen Kontakt zu Personen hatten, die nachgewiesen infiziert sind oder bei denen ein Verdacht auf eine Infektion besteht oder auch in Kontakt mit Personen waren, die sich in Quarantäne befunden haben oder noch befinden.